David de Knijff-Ekelmans Advocaten

David de Knijff

David de Knijff ist seit über 20 Jahren auf zivilrechtliche Revisionsverfahren spezialisiert. Er hat einige sehr komplexe und für die Rechtsentwicklung entscheidende Prozesse beim obersten niederländischen Gerichtshof, dem Hoge Raad, erfolgreich geführt. Der analytische Charakter dieser Arbeit verschafft ihm einen tiefen Einblick in die Art und Weise, wie in den Tatsacheninstanzen mit materiellen und prozessualen Fragen in den Ermittlungsbehörden umgegangen wird.

Expertises

CV

Dieser Einblick in Kombination mit seiner großen Kenntnis auf dem Gebiet des Privat- und Prozessrechts machen ihn zu einem der erfahrensten und vielseitigsten Prozessanwälte der Niederlande.

Andere Anwälte schalten David de Knijff nicht nur für ihre Revisionsfälle ein, sondern auch im Hinblick auf ihre eigene Prozessstrategie. Seine Rolle als Berater anderer Rechtsanwälte ist in der Zeit, als David de Knijff Präsident der Rechtsanwaltskammer war, noch vertieft und verstärkt worden. Seine dabei gewonnene Erfahrung in Fragen der Aufsichtsführung von Berufsregeln macht ihn zu einem renommierten Rechtsanwalt für Compliance, Verhaltensregeln, Disziplinarrecht und Berufshaftung.

Davids de Knijffs Mandanten schätzen sein Wissen und seinen strategischen Blick. Da er gut zuhören und sich gut in die Konflikte, die Rechtsanwälten bei ihrer Arbeit entstehen können, einfühlen kann, empfinden sie ihn als empathischen und engagierten Gesprächspartner.

Hintergrund

David de Knijffs Laufbahn begann 1990 bei Trenité van Doorne, wo er von der allgemeinen Prozesspraxis zur Revisionspraxis überging. Seit 2001 ist er Partner bei Ekelmans. Neben seiner Rechtsanwaltspraxis war er von 2010 bis 2015 Mitglied des „Raad van Toezicht“ (Kommission zur Überwachung der Einhaltung von Berufsregeln) der Rechtsanwaltskammer beim obersten niederländischen Gerichthof, dem Hoge Raad der Nederlanden. Von 2015 bis einschließlich 2018 war er Präsident der Anwaltskammer im Gerichtsbezirk Den Haag. David de Knijff ist Mitarbeiter der Zeitschrift „Tijdschrift voor civiele rechtspleging”. Außerdem ist er Schiedsrichter beim niederländischen Institut für Schiedsgerichtsbarkeit (Nederlands Arbitrage Instituut – NAI).

Ausbildung

David de Knijff studierte niederländisches und internationales Recht an der Rijksuniversiteit Utrecht. Am Europäischen Hochschulinstitut „European University Institute“ in Florenz machte er seinen Master in europäischem Recht und Rechtsvergleichung.

Wir benutzen Cookies, damit unsere Website optimal funktioniert. Wenn Sie auf unserer Website bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.