Adriaan de Buck
Adriaan de Buck

Adriaan de Buck

Adriaan de Buck hat sich auf Wirtschaftsrecht spezialisiert. Er verfügt über große Erfahrung auf dem Gebiet der Fusionen und Übernahmen und bei gerichtlichen Auseinandersetzungen. Er ist für unterschiedliche Mandanten tätig, angefangen bei kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu Private-Equity-Gesellschaften und multinationalen Konzernen.

Expertises

CV

Viele der von Adriaan de Buck begleiteten Transaktionen haben internationalen Charakter. Er hat zum Beispiel einen dänischen Konzern beim Kauf eines Verpackungsbetriebes beraten und die Übernahme einer Gruppe Kindertagesstätten durch einen amerikanischen Käufer begleitet. Er berät darüber hinaus regelmäßig deutsche und französische Mandanten über das niederländische Gesellschaftsrecht.

Von Mandanten und Kollegen wird Adriaan de Buck als sachkundiger Rechtsanwalt und engagierter Sparringspartner beschrieben. Er geht juristischen Diskussionen nicht aus dem Weg, doch er verliert das große Ganze und das wirtschaftliche Interesse seiner Mandanten nie aus den Augen. Adriaan de Buck kann sich in die Interessen aller betroffenen Parteien hineinversetzen und wird so zum Brückenbauer. Hierbei ist er hart in der Sache, aber flexibel beim Finden von Lösungen. Sein Humor trägt viel zum Erfolg bei.

Adriaan de Buck führt regelmäßig Prozesse. Dabei vertritt er die Interessen seiner Mandanten zum Beispiel bei summarischen Verfahren, um in eiligen Angelegenheiten vorläufige Entscheidungen zu erhalten, oder bei der „Ondernemingskamer“ beim OLG Amsterdam (eine Kammer, die sich mit gesellschaftsrechtlichen Fragen befasst). Durch seine langjährige Prozesserfahrung weiß er, wie ein Gericht umstrittene Klauseln in einem Übernahmevertrag beurteilen wird.

Oft geht es bei Transaktionen um verschiedene juristische Aspekte, und dann arbeitet Adriaan de Buck mit Spezialisten verschiedener Rechtsgebieten zusammen, um einen Deal zustande zu bringen. Bei den Due-Diligence-Prüfungen zum Beispiel zieht er regelmäßig Spezialisten für Arbeits-, Steuer- und Datenschutzrecht hinzu. Bei Übernahmen, bei denen eine deutsche Partei beteiligt ist, arbeitet er eng mit den Kollegen des German Desk zusammen.

Erfahrung und Nebentätigkeiten

Adriaan de Buck hat jahrelang als Rechtsanwalt bei renommierten Kanzleien in den Niederlanden und auf Curaçao gearbeitet. Er hat an der Universität der niederländischen Antillen Unternehmensrecht gelehrt und regelmäßig Praxiskurse für Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte gegeben. Neben seiner Rechtsanwaltstätigkeit ist Adriaan de Buck Vorsitzender des Vorstands von HBS Craeyenhout, einer über 125 Jahre alten Den Haager Vereinigung für Fußball, Hockey und Cricket. Außerdem war er einige Jahre lang Schriftführer des Aufsichtsrates von ADO Den Haag. Adriaan de Buck ist zertifizierter Turnierleiter des KNLTB (niederländischer Tennisbund). Darüber hinaus ist er Teil der Kassenprüfungskommission der Nederlandse Juristen Vereniging.

Ausbildung

Adriaan de Buck hat 1991 sein juristisches Examen an der Rijksuniversiteit Leiden abgelegt und danach verschiedene Wahlfächer am Institut d’études politiques (Sciences Po) in Paris belegt

Wir benutzen Cookies, damit unsere Website optimal funktioniert. Wenn Sie auf unserer Website bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.